Keyword Recherche mit Erfolg – Von der Idee zur Erstellung für bessere Rankings!

Wer mit seiner Website maximalen Erfolg haben möchte, muss in Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen ranken. Dies zu erreichen, ist ein umfassender Prozess, der mit dem Design und der Entwicklung der Website beginnt. Anschließend zählen die Keyword Recherche und die Qualität der auf den Webseiten veröffentlichten Inhalte. Die Keyword Recherche schafft ein solides Konstrukt, auf dem inhaltlich und bei Werbeanzeigen aufgebaut wird. Damit sich dieses Konstrukt bewährt, werden im Folgenden die wichtigsten Aspekte zur Durchführung einer Keyword Recherche erläutert.

Allgemeines zu Keywords

Bei Keywords handelt es sich um Schlüsselwörter auf den eigenen Webseiten. Sie ergeben sich aus den Suchanfragen der Nutzer. Tippt eine Person in der Suchmaschine „Jeans schwarz used look“ ein, handelt es sich um ein Keyword. Es fällt auf, dass dieses Keyword mehr als ein Wort umfasst. Dies ist eine erste Besonderheit: Obwohl in der Einzahl genannt, setzt sich ein Keyword des Öfteren aus mehreren Wörtern zusammen. Demnach gelangen wird zu der Definition, dass ein Keyword die Gesamtheit aller für eine Suchanfrage in der Suchleiste eingegebenen Wörter ist.

Folglich wird bei der Keyword Analyse anhand der Länge der Suchbegriffe eingeteilt:

  • Short-Tail: Dieses Keyword besteht meist aus einem oder zwei Wörtern. Es ist allgemein, weswegen es viele Konkurrenten gibt. Beispiele: Jeans, Auto
  • Mid-Tail: Beim Mid-Tail ist eine Zusammensetzung aus zwei Wörtern, manchmal drei Wörtern, gegeben. Es erweitert das allgemeine Short-Tail um eine Spezifikation. Beispiele: Jeans blau, Auto gebraucht
  • Long-Tail: In dieser Kategorie umfassen die Keywords drei oder mehr Suchbegriffe. Es handelt sich um die im Online-Marketing vielzitierten „Nischen“. Beispiele: Jeans blau used look, Auto gebraucht Diesel

Bei der Keyword Analyse ist die Kategorisierung entlang der Länge der Keywords dahingehend wichtig, als dass die Länge unmittelbare Auswirkungen auf das Suchvolumen hat. Mit zunehmender Keyword-Länge fällt das Suchvolumen geringer aus.

Abgesehen von diesem Sachverhalt sind weitere Analogien bezüglich der Länge der Keywords und anderer Aspekte gegeben. So geht ein längeres Keyword meistens mit einem geringeren Preis für Werbeanzeigen einher. Darüber hinaus nimmt in der Regel der Wettbewerb mit zunehmender Länge des Keywords ab. Es handelt sich hierbei um keine allgemeingültigen Analogien bei der Keyword Recherche, allerdings bewahrheiten sie sich im Großteil der Fälle und ermöglichen eine gute erste Einordnung beim Keywords finden.

Zuletzt sei im Rahmen der allgemeinen Informationen zum Einstieg in diesen Artikel erwähnt, dass verschiedene Arten von Keywords zu verschiedenen Suchintentionen führen. Eine rudimentäre Unterteilung erfolgt in folgende Suchintentionen:

  • Wissen
  • Handlung
  • Navigation

Einige der Punkte lassen sich noch feiner segmentieren.

Dies trifft allem voran auf das „Wissen“ zu: Es können News gefordert sein, wie es auf Nachrichtenseiten der Fall ist. Zudem sind Tutorials eine Option, die die Nutzung eines physischen oder digitalen Produkts erklären. Des Weiteren kommen Kaufratgeber in Frage, die die begehrtesten Keywords sind; denn ein Nutzer möchte etwas über ein Produkt wissen, welches er zu kaufen gedenkt. Solche Themen lassen sich gut monetarisieren.

Die Handlung als Suchintention hat immer einen kommerziellen oder potenziell kommerziellen Hintergrund. Entweder will der Nutzer einen Download durchführen, ein Spiel spielen oder ein Produkt kaufen. All dies lässt sich kommerzialisieren, da der Nutzer eine Handlung auszuführen gedenkt und dazu auf fremde Ressourcen zugreifen muss.

Eine Navigation als Suchintention äußert sich darin, dass der Nutzer gezielt an bestimmten Orten oder auf bestimmten Websites nach Dienstleistungen, Produkten oder Informationen sucht; Beispiele hierfür: „Amazon Bohrmaschine“, „Arzt München“, „Klempner Braunschweig“. Werden Orte oder Websites direkt anvisiert, so ergibt sich automatisch zumindest ein Mid-Tail-Keyword, weil es einen allgemeinen Begriff weiter spezifiziert.

Nun – anhand der Ausführungen über die Suchintention – sind Sie bereit, eine der wichtigsten Lehren über die Keyword Recherche zu erfahren. Diese besteht darin, dass einzelne Keywords Sie nahezu kein bisschen weiterbringen. Sie müssen die Suchintention hinter den einzelnen Begriffen beim Keywords finden verstehen, um dann die passenden Inhalte zu verfassen. An der Suchintention vorbei analysiert und unpassend geschrieben, haben Sie ein gravierendes Problem. Denn die Algorithmen der Suchmaschinen sind derart ausgefeilt und intelligent, dass unpassende Inhalte zu einem Keyword, die die Suchintention des Nutzers nicht befriedigen, nicht gut ranken werden.

Auf Ideensuche: Keywords finden und richtig katalogisieren

Am Anfang steht immer die eine große Idee, welche das Oberthema für die Website, die Kategorie für den Shop oder ein bestimmtes Unterthema für die Website vorgibt. Die Idee ist für gewöhnlich bereits das Short-Tail-Keyword. Es kann sich dabei zum Beispiel um erneuerbare Energien handeln. In diesem Fall würde eine umfassende Keyword Analyse zum Thema „Erneuerbare Energien“ durchgeführt werden. Im Falle eines Shops mit Elektronikartikeln könnte die Kategorie „Smartphones“ heißen, zu der nun mehrere Unterseiten aufgeführt werden müssen. Was auch immer es ist: Zu jedem Thema muss eine präzise Keyword Recherche her!

Ehe es mit kostenpflichtigen Tools an die Detailanalysen geht, erfolgt auf kostenlosem Wege die Ideenfindung. Abschließend wird katalogisiert, um den Keywords Suchintentionen zuzuordnen.

Ideen für Keywords finden durch Google Suggest, AnswerthePublic und Co

Ideen zu finden, funktioniert bereits über kostenlose Programme und Funktionen auf bestem Wege. Ein Paradebeispiel ist Google Suggest, welches bei der Eingabe eines Begriffs in der Suchleiste weiterführende Wörter anzeigt. So wird aus einem Short-Tail ein Mid-Tail. Mit diesen Begriffen lässt sich eine weitere Keyword Analyse durchführen, indem das Mid-Tail eingegeben und aus dem Mid-Tail ein Long-Tail gebildet wird. Beliebig oft wiederholt, ergibt sich eine riesige Ansammlung an Ideen. Auch der Google Keyword Planner ist ein kostenloses Tool, mit dem effektiv nach Suchwörtern recherchiert werden kann.

Praktisch in Bezug darauf ist die Website soovle.com, bei der nach Eingabe eines Suchbegriffs die Suggests von mehreren Suchmaschinen, Wikipedia, YouTube, Amazon und Answers eingeblendet werden.

AnswerthePublic geht in seinem Funktionsumfang noch weiter, indem es bei der Ideenfindung W-Fragen, eng mit dem Keyword verbundene weitere Suchbegriffe, alphabetisch verwandte Vergleiche und Vieles mehr zusammenträgt.

Detailanalysen mit kostenpflichtigen Tools

Die Reihe der kostenpflichtigen Tools für eine detaillierte Keyword Analyse ist lang. So verwundert es wohl kaum, dass eine Reihe an Tests durchgeführt wurde und die Meinungen zu den Tools schwanken. Das Beste ist, wenn zuerst die Tools mit Testphasen und Geld-zurück-Garantien ausprobiert werden. Sitzt der Geldbeutel locker, ist es sogar besser, möglichst früh auf die kostenpflichtigen Marktführer-Tools von Google und Sistrix umzusteigen. Hier ist die Datenbasis bei der Keyword Analyse präziser und es lassen sich mehr Daten gewinnen. Einige der wichtigen Keyword-Daten sind:

  • Suchvolumen: Wie häufig wird das jeweilige Keyword von Nutzern gesucht?
  • Wettbewerb: Wie stark ist die Konkurrenz für das jeweilige Keyword?
  • Klicks pro Suche: Wie viele Suchergebnisse werden vom Nutzer pro Ergebnisseite angeklickt?
  • Klickkosten: Wie hoch sind die Kosten für jeden Klick bei geschalteten Werbeanzeigen?

Das Suchvolumen und der Wettbewerb helfen dabei, Nischenthemen herauszuarbeiten und die Themen so festzulegen, dass auf Begriffen mit geringer Konkurrenz aufgebaut wird, damit die Website ein geordnetes Wachstum verzeichnet.

Zuordnung nach Suchintentionen durch gesunden Menschenverstand und Google

Die Suchintentionen bei der Keyword Analyse ergeben sich bei eindeutigen Formulierungen aus dem gesunden Menschenverstand. Wer „Amazon Bohrmaschine“ eingibt, möchte eine Bohrmaschine über die Handelsplattform Amazon kaufen. Weniger eindeutig kann es bei Suchbegriffen wie „Nähmaschine Test“ sein. Hier hilft ein Blick auf die ersten drei organischen Ergebnisse in Suchmaschinen.

Es zeigt sich schon an den Snippets und bei Auskundschaftung der Websites, dass zwar Tests durchgeführt werden, aber auch die Vorstellung von Testsiegern erfolgt. Damit einher geht, dass es sich um Ratgeber mit Produktvergleichen und Verkaufsintention handelt. Genauso muss auch das Keyword „Nähmaschine Test“ auf der eigenen Website behandelt werden, damit die Suchmaschinen-Algorithmen die Suchintention des Nutzers als befriedigt ansehen. Bei anderen Keywords zur Nähmaschine kann wieder eine andere Suchintention gegeben sein. Diese muss beim Keywords finden immer beachtet und entsprechend katalogisiert werden.

Top-Konzepte, um nachhaltige Rankings zu fördern

Nach der Keyword Recherche beginnt die Herausforderung erst richtig. Denn es wird notwendig, die Keywords thematisch zu gruppieren. Online Shops z. B. werden nach verschiedenen Produkt-Kategorien segmentieren, diese Kategorien mit Unter-Kategorien versehen, Ratgeber-Websites erstellen und von weiteren Konzeptionen der Website und deren Themen Gebrauch machen. Es gilt: Je besser die Schlüsselwörter aus der Keyword Recherche thematisch untergliedert werden, umso feiner ist das gesponnene Konstrukt, wobei interne Verlinkungen und Kombinationen von mehreren Keywords innerhalb einzelner Texte möglich werden.

Zu bedenken ist, dass sowohl bei der Herausarbeitung der soeben erwähnten Struktur als auch bei dem Keywords finden der Blick auf die Konkurrenz hilfreich ist. Die Konkurrenten in den ersten organischen Ergebnissen besetzen die Hauptkeywords meistens bereits sehr gut und dienen als eine hilfreiche Orientierung zur Abstimmung der eigenen Ergebnisse. Zudem zeigt ein Vergleich mit der Konkurrenz im Rahmen der Keyword Recherche auf, wo die Konkurrenten Schwächen aufweisen und man selbst Mehrwerte schaffen kann, die dazu verhelfen, die Konkurrenten zu übertrumpfen.

Am Ende wird aber selbst bei den besten Keywords sowie Konzeptionen der Weg an die Spitze der Suchergebnisse einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess, die Keyword Recherche schafft das Konstrukt. Dies zu verstehen, verschafft Unternehmen die notwendige Geduld bei der Arbeit für nachhaltige und gute Rankings.

Heute machen - Nachhaltig profitieren!

Wir empfehlen Ihnen noch heute die oben genannten Tipps zu befolgen für verbesserte Rankings Ihrer Seite. Die exakte Keyword Recherche ist die Basis für massiven Trafficanstieg.

Sie wollen das volle Potenzial Ihrer Webseite nutzen? Gerne unterstützen wir Sie bei der Keyword Recherche und der Optimierung Ihrer Webseite, damit die Konkurrenz überholt wird. Das Rocket Backlinks Team steht Ihnen Werktags von 9 bis 16 Uhr unter der Service Nummer +49 7361 6339049 oder per Mail zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Robert Natke

Mit seiner langjährigen Erfahrung ist Robert Natke bekannt als der SEO-Experte.
Präzision, Kompetenz und Zielstrebigkeit sind Eigenschaften die ihn auszeichnen.
Tägliche Weiterentwicklung im SEO-Bereich ist unerlässlich. Darum ist Robert Natke
up-to-date und kennt alle Maßnahmen die ergriffen werden müssen, um Top-Rankings jederzeit sicherstellen zu können.

Projekte die von anderen Agenturen als „Fass ohne Boden” bezeichnet wurden, konnten sich durch die bewiesenen Strategien des SEO’s sogar langfristige Spitzenrankings sichern.

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Kommentar schreiben

ROCKET BACKLINKS GmbH
4,7 Sterne bei 49 Bewertungen. anzeigen

Nach der Bestellung, können Sie Ihre kopierten Forenlinks bearbeiten.

ajaxloader
07361 6339049
Kontakt