Backlinks aufbauen – Unser XXL-Guide zum Backlinkaufbau

    Backlinks aufbauen – Unser XXL-Guide zum Backlinkaufbau

Die Auswertung von Backlinks hat die Suchergebnisse in Google seiner Zeit entscheidend verbessert. Dabei handelte es sich aber keinesfalls um eine Neuerfindung. Das Prinzip der Weiterempfehlung spielt seit hunderten von Jahren in der echten Welt bereits bei zahlreichen Kaufentscheidungen eine entscheidende Rolle.

Durch eine geschickte Auswertung von Backlinks als „Weiterempfehlungen“ anderer Webseiten werden bei Google passendere Ergebnisse ausgeliefert, als bei vielen anderen großen Suchmaschinen. Backlinks sind ein primärer Faktor für Google, um das Ranking von Webseiten in den Suchergebnissen zu berechnen.[1]

Bedeutet, um in Google besser zu ranken, ist es für Sie wichtig, Verlinkungen von anderen Webseiten aus auf Ihre Domain aufzubauen.

Die Theorie

Beim Generieren von Links wird die Anzahl der auf die eigene Seite eingehenden externen Verlinkungen erhöht.  Google setzt aktuell auf unterschiedlichste Faktoren im Algorithmus, um zu berechnen, wie stark einzelne Links die Platzierung Ihrer Webseite beeinflussen.

Achtung: In der genaueren Betrachtung ist es aktuell nach zahlreichen Google Updates nicht mehr nur die Anzahl an sich, die über die Positionierung in den Suchergebnissen entscheidet. Der Algorithmus ordnet beispielsweise jedem eingehenden Link ein Gewicht zu.[2] Dieses gibt an, wie vertrauensvoll eine Weiterempfehlung ist und wie stark sich diese auf die eigenen Rankings auswirkt.

17 Möglichkeiten für Ihren Linkaufbau

Heute sehen wir uns an, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, um Links für die eigene Webseite zu bekommen, also wie Backlinks aufbauen wirklich funktioniert. Dabei präsentieren wir Ihnen im folgenden 17 unterschiedliche Möglichkeiten und gehen im Nachgang darauf ein, welche davon Sie im Jahr 2019 für Ihre Projekte tatsächlich verwenden sollten.

Die Skyscraper Technik

Es handelt sich hierbei um eine Linkaufbau Strategie, bei er Sie existierende Inhalte verbessern und dadurch Backlinks nachbilden können. Die Technik wurde im Jahr 2015 vom SEO Brian Dean vorgestellt und konnte mit einer Erfolgsrate von über 11% überzeugen.[4][5]

Die Technik funktioniert folgendermaßen:

  • Im ersten Schritt suchen Sie nach Unterseiten von anderen Webseiten, die ein Thema behandeln, das zu Ihrer Webseite passt und die ebenfalls viele eingehende Backlinks besitzen. Schauen Sie sich anschließend die ersten 3-10 Ergebnisse zu diesem Thema in Google an und notieren Sie sich Inhalte die Ihnen gut gefallen, aber auch Bausteine, die inhaltlich Ihrer Meinung nach fehlen.
  • Im Anschluss an die Recherche erstellen Sie auf Ihrer Webseite eine Unterseite zum oben recherchierten Thema. Achten Sie darauf, dass die Unterseite das Thema umfassender und vollständiger betrachtet, als die Webseiten der Mitbewerber.
  • Kontaktieren Sie nun die Betreiber der Webseiten, die auf die Unterseiten Ihrer Mitbewerber verlinken per Mail oder Telefon und überzeugen Sie diese, dass Ihr Artikel aktueller und vollständiger ist als der aktuell verlinkte. Einige Seitenbetreiber werden die ursprüngliche Verlinkung nun mit einem Link auf Ihre Unterseite ersetzen.

Mit dem Site Explorer von Ahrefs können Sie die Anzahl der eingehenden Backlinks in Schritt 1 überprüfen. Dadurch stellen sie sicher, dass Sie nach vollendeter Arbeit genügend Webseiten finden, denen Sie Ihre Unterseite als Neuverlinkung vorschlagen können.

skyscraper strategie

Presseportale

Presseportale sind Webseiten, auf denen sich Pressemitteilungen an die allgemeine Öffentlichkeit richten lassen. Schon lange herrscht in der SEO-Szene Unklarheit, ob und inwiefern Links in Pressemitteilungen als Follow- oder NoFollow-Backlinks markiert werden sollen.

Leider basieren auch heute noch viele Presseportale auf einer Netzwerkstruktur. Ein großes Problem ist daher oft die Thematik Duplicate Content.[12][13]

pressebericht beispiel

Presseportale können, solange die Verlinkungen auf nofollow gestellt sind, 2019 unterstützend eingesetzt werden, um Ihre Message zu verbreiten. Wenn Sie Inhalte mit einem hohen Mehrwert liefern, können Sie darauf hoffen, dass diese aufgegriffen werden und Sie von anderen Webseiten verlinkt werden. Dies stellt allerdings aufgrund der Vielzahl an veröffentlichter Pressemitteilungen die Ausnahme dar und daher sollte sich Ihr Linkaufbau 2019 nicht auf diese Linkquelle stützen.

Die Infografik Strategie

Webseiten, die in Ihren Beiträgen Infografiken enthalten, sind besonders beliebt, weil dadurch komplizierte Zusammenhänge einfach verstanden werden können. Da die Erstellung von Infografiken allerdings sehr aufwändig ist, verzichten viele Webmaster auf deren Einsatz.

  • In Schritt 1 erstellen Sie eine Infografik zu dem auf Ihrer Webseite targetierten Keyword. Dazu können Sie auf einen Freelancer oder zahlreiche Vorlagen zurückgreifen, die im Web verfügbar sind. Im folgenden sehen Sie ein Beispiel für eine solche Infografik. Die zu vermittelnden Zahlen sollten darin möglichst übersichtlich und spannend strukturiert werden.

infografik beispiel

  • Kontaktieren Sie Seitenbetreiber von themenrelevanten Webseiten per Mail und bieten Sie diesen Ihre Infografik zur Verwendung an. Entweder können die Seitenbetreiber Ihre Infografik in einen bestehenden Artikel einbinden oder Sie liefern diesen einen kleinen Artikel zu dieser Thematik, der beschreibend die Infografik enthält.
  • Sie bieten den gesamten Service kostenfrei an, bitten jedoch die Seitenbetreiber, die URL Ihrer Webseite als Quellangabe für das Bild zu verlinken.

Infografiken sind keinesfalls ein Relikt aus der Vergangenheit, sondern gewinnen, laut aktuellen Untersuchungen, laufend an Relevanz.[6]

Testimonials schreiben

Kundenmeinungen werden von nahezu jedem Interessenten aufmerksam gelesen: 92% aller Befragten legten in einer Untersuchung nah, dass sie sich beim Kaufprozess neben weiteren Kriterien maßgeblich auf Testimonials verlassen.[7]

Zahlreiche Webmaster belohnen die Mühe, die sich Ihre Kunden beim Schreiben eines Testimonials geben, mit einem Backlink. Durch die gestiegene Komplexität werden heute von den  meisten Unternehmen zahlreiche Tools und Dienstleistungen von Drittherstellern in Anspruch genommen. Schreiben Sie für diese ein Testimonial und bieten Sie den jeweiligen Unternehmen an, dieses auf der Unternehmenswebseite platzieren zu können, sofern diese sie auf Ihre Domain verlinken.

testimonial backlink

Interviews

Durch die tägliche Arbeit in Ihrem Bereich haben Sie sich eine anschauliche Experise aufgebaut? Dann schrecken Sie nicht davor zurück Interviews zu geben. Viele Webseitenbetreiber sind ständig auf der Suche nach interessanten Geschichten und fachlichen Informationen für Ihre Leser.

Suchen Sie nach themenrelevanten Webseiten in Ihrem Bereich und bieten Sie ein Interview in Textform an, das Sie dem jeweiligen Seitenbetreiber kostenfrei zur Verfügung stellen. Bitten Sie im Gegenzug um eine Verlinkung zu Ihrer Unternehmenswebseite.

interview links

Linktausch

Linktausch ist eine Technik, die von Google nicht gerne gesehen wird. Bei dieser Strategie sprechen Sie sich mit einem anderen Webseitenbetreiber in Ihrer Nische ab und verlinken sich gegenseitig. Dabei verlinkt Webseite A auf Webseite B und anschließend Seite B auf Seite A. Durch diese Zusammenarbeit können beide Seitenbetreiber in Google mit einer Verbesserung der eigenen Rankings rechnen. Der Link entstand allerdings nicht im Sinne einer echten Weiterempfehlung, sondern zur Manipulation der eigenen Rankings.

Solche Muster sind für Google leicht zu erkennen und können zu Abstrafungen führen. Google hat dazu offiiziell in den Webmaster Guidelines Stellung bezogen.[8]

linktauschprogramme

Über mehrere Ecken hinweg funktioniert der Linktausch heutzutage trotzdem noch. Dazu benötigen Sie mindestens zwei Partnerwebseiten.

Wie getauscht wird, demonstriert die folgende Grafik:

linktausch grafik

Im Idealfall sind mindestens drei Seitenbetreiber an einem solchen Tausch beteiligt, so dass die Daten im Impressum auf jeder Webseite abweichen.

Verlinkungen von Freunden und Bekannten

Meist sind Sie nicht die einzige Person im Freundes- und Bekanntenkreis, die eine eigene Webseite betreibt. Befinden sich die Webseiten in einem ähnlichen Themenbereich oder kann über eine Gedankenbrücke geschickt ein Zusammenhang erstellt werden?

Fragen Sie an, ob Sie Ihrem Freund oder Bekannten einen kostenlosen Blogartikel schreiben dürfen, in dem Sie anschließend Ihre eigene Webseite verlinken.

Content Updates & auf Fehler aufmerksam machen

Bei umfangreichen Webseiten kommt es aufgrund von Zeitmangel häufig  vor, dass Webmaster nicht laufend darauf achten können, dass alle Beiträge aktuell sind. Diese Gegebenheit nutzen Sie wie folgt, um einen Backlink zu generieren:

  • Suchen Sie im ersten Schritt Webseiten, die sich in Ihrem Themenbereich befinden. Wählen Sie dazu bevorzugt Themen, über die Sie selbst bereits einen Blogbeitrag verfasst haben.
  • Lesen Sie sich den Beitrag des anderen Webmasters durch und notieren Sie sich alle Punkte, die Ihrer Ansicht nach überarbeitet werden sollten. Notieren Sie ebenfalls Verbesserungsvorschläge, wie Unterthemen, die bisher nicht behandelt wurden und die den Kontext sinnvoll erweitern würden.
  • Schreiben Sie eine freundliche E-Mail an den Seitenbetreiber, in der Sie sich für den hilfreichen Beitrag bedanken und Ihre Verbesserungsvorschläge anfügen. Am besten fügen Sie diese direkt in den Fließtext der Mail ein, damit der Webmaster sieht, dass Sie sich wirklich bemüht haben und ihm damit weiterhelfen.
  • Sollte der Webmaster Ihre Verbesserungen eingefügt haben und sich bei Ihnen bedanken, weisen Sie ihn darauf hin, dass Sie ebenfalls über die Thematik berichtet haben und sich über eine Verlinkung in seinem Beitrag freuen würden.

email verlauf content update

Nicht alle Webmaster werden Ihren Link platzieren. Die Quote liegt je nach Themenbereich und der Qualität Ihrer Arbeit bei 5-30%. Bedenken Sie aber, dass jeder mit dieser Technik erzeugte Link kostenfrei und überaus themenrelevant ist.

  • Schritt 1: Finden Sie veraltete Seiten im Netz, die nicht mehr aktualisiert werden,  weil der beworbene Service nicht mehr angeboten wird oder weil die Firma auf eine neue Domain umgezogen ist. Dazu verwenden Sie Google in Kombination mit Suchphrasen wie „Diese Domain steht zum Verkauf“, „Wir sind umgezogen“, „Unser neuer Name“, „Sie finden uns jetzt unter“ oder „Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert“ kombiniert mit Keywords aus Ihrer Nische.
  • Schritt 2: Suchen Sie nach Backlinks, die auf diese veralteten Domains zeigen. Dies ist sehr zeitintensiv, mit Tools wie Ahrefs.com können Sie die Suche allerdings in wenigen Minuten erledigen. Geben Sie dazu in die Suche die veraltete Domain ein, die Sie gefunden haben und sehen Sie sich an, welche Webseiten immer noch auf diese Domain verlinken.

broken links strategie

  • Schritt 3: Kontaktieren Sie die verlinkenden Seitenbetreiber. Bitten Sie hier nicht formlos um einen Link. Dieses „betteln“ um Links ist im Internet stark verbreitet und Sie kennen es womöglich bereits aus Ihrem eigenen Postfach. Gehen Sie auf solche Wünsche ein? Die meisten löschen solche Mails formlos oder lehnen dankend ab. Wichtig ist an dieser Stelle, dass Sie dem Seitenbetreiber einen Mehrwert liefern. Weisen Sie Ihn freundlich auf den kaputten Link hin und stellen Sie ihm im gleichen Schritt einen Blogbeitrag auf Ihrer Webseite vor, der das Thema umfassend behandelt. Sie können erwähnen, dass Ihr Link sehr gut in den Kontext auf der Seite des Webmasters passen würde und vielleicht sogar den alten Link ersetzen könnte. Wenn Ihr Blogbeitrag einen Mehrwert liefert, dann ist es für die andere Seite schwerer, den kaputten Link nicht zu ersetzen, als Ihren Vorschlag dankend anzunehmen.

Gastbeiträge

Im Internet existieren zahlreiche Webseiten, die sich in einer ähnlichen Nische befinden, in der Sie selbst tätig sind. Betreiben diese einen Blog oder Ratgeberbereich können Sie den Seitenbetreiber kontaktieren und diesem einen kostenfreien Artikel anbieten, den Sie ausführlich recherchieren und für diesen Webmaster schreiben.

Ihr Ziel ist es, über den Gastbeitrag Leser der anderen Webseite auf Ihre eigenen Services aufmerksam zu machen, aber vor allem einen Backlink im Gastbeitrag zu platzieren.

contentlink beispiel

Da Sie nahezu vollständig über die Länge und Thematik des Artikels, die Wahl des Ankertextes und die Position Ihres Links innerhalb des Textes verfügen, stellt die Verbreitung von Gastbeiträgen eine überaus wirkungsvolle Backlinkquelle dar.

Backlinkquellen der Konkurrenz prüfen

Von Zeit zu Zeit bietet es sich an, die Backlinks Ihrer eigenen Mitbewerber zu prüfen. Mit dieser Strategie finden Sie häufig sehr themenrelevante Webseiten zur Platzierung von Gastbeiträgen oder zur Anwendung der Content Update Strategie. Nutzen Sie dazu analog zu Schritt 2 aus dem Kapitel „Broken Linkbuilding & Moving Link Strategie“ den Tab „Backlinks“ in Ahrefs, um eine Auflistung der eingehenden Links ihres Mitbewerbers zu erhalten.

Blogkommentare schreiben

Viele Webmaster bieten Ihnen als Besucher unterhalb Ihrer Blogbeiträge die Möglichkeit an, Kommentare zu hinterlassen. Diese Funktion wurde in der Anfangszeit oft zweckentfremdet, um (automatisiert) zahlreiche Backlinks aufzubauen. Aufgrund der hohen Anzahl an Webspam hat Google seinerzeit das nofollow-Attribut eingeführt, was heutzutage in den meisten Blogs bei Kommentaren zum Einsatz kommt. Nichtsdestotrotz existieren noch einige wenige Blogs, bei denen Sie in den Kommentaren einen dofollow Link erhalten können.

blogkommentar beispiel

Schritt 1: Suchen Sie nach relevanten Blogs für Ihre Linksetzung. Um themenrelevante Blogs für Ihre Nische zu finden, können Sie die Google Suche beispielweise mithilfe der folgenden Suchphrasen bemühen:

[Ihr Suchbegriff] + Blog + Kommentare
[Ihr Suchbegriff] „powered by wordpress“
[Ihr Suchbegriff] „leave a comment“
[Ihr Suchbegriff] „reply to post“
[Ihr Suchbegriff] „blog“
[Ihr Suchbegriff] inurl:blog “Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht”
[Ihr Suchbegriff] “Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: “
[Ihr Suchbegriff] “E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.”
[Ihr Suchbegriff] inurl:Blog
[Ihr Suchbegriff] inurl:Kategorie

Schritt 2: Lesen Sie den Blogbeitrag aufmerksam durch und erstellen Sie Notizen dazu, welche Aussagen Sie bestätigen, was Ihnen am besten gefallen hat und an welchen Stellen Sie noch weiteren Diskussionsbedarf sehen.

Gehen Sie anschließend in Ihrem Kommentar auf den Text ein und teilen Sie dem Autor Ihre eben notierten Anmerkungen mit. Google hat diese Art des Linkaufbaus stark auf dem Radar, da sie häufig zur Manipulation von Rankings missbraucht wurde. Verwenden Sie in Ihren Blogkommentaren auf keinen Fall Keywords im Ankertext Ihres Backlinks, sondern Ihre Domain, eine URL auf Ihrer Webseite oder Ihren Namen.

Forenbeiträge schreiben

Beiträge in Webforen zählen neben Gastbeiträgen zu den beiden Linkarten, die eine Backlinksetzung direkt im redaktionellen Textinhalt zulassen. Dadurch haben diese Links für Google eine besondere Relevanz und werden stärker gewichtet.

forenlink beispiel

Neben den Blogkommentaren wurden auch Forenbeiträge massiv zweckendfremdet, um automatisiert minderwertige Links aufzubauen. Die Moderatoren in den Foren sind daher mittlerweile geschult darauf, Link-Marketing zu erkennen und solche Beiträge zu entfernen.

Mit den folgenden Tipps können Sie allerdings auch heute noch zahlreiche hilfreiche Forenlinks für Ihr Ranking aufbauen:

  • Seien Sie ein aktiver Nutzer im jeweiligen Forum. Beschränken Sie sich nicht nur auf das Veröffentlichen von eigenen Backlinks, sondern loggen Sie sich regelmäßig in Ihren Account ein und tragen Sie zum positiven Gesamtbild des Forums bei.
  • Helfen Sie den Lesern. Nur wenn Ihr Backlink wirklich zum Thema passt, sollten Sie diesen in einer informativen Antwort einbauen.
  • In vielen Foren ist es mittlerweile erforderlich, mehrere aktive Accounts zu besitzen. Somit können Sie die Diskussion in die gewünschte Richtung lenken und Ihre Verlinkung weitaus unauffälliger einbringen.

Anfangs konnten über einige Soziale Netzwerke follow Backlinks für die eigene Webseite generiert werden. Mittlerweile haben nahezu alle Plattformen das nofollow-Attribut aktiviert.

Links in den Sozialen Netzwerken stärken nicht direkt die Linkpower der eigenen Webseite, rechtfertigen für Google allerdings eingehende Links.[9]

social media beispiel

Wenn Ihre Webseite noch überhaupt keinen Traffic über die Google-Suche bekommt, aber zahlreiche Backlinks aufbaut, erscheint dies Google suspekt. Hört das Linkbuilding dann zu abrupt auf, ist oft ein Rückgang der Rankings zu erkennen. Findet der Suchmaschinenriese allerdings Eintragungen Ihrer Webseite in den Sozialen Netzwerken, können die neu generierten Links aus Google-Sicht auf Besucher dieser Seiten zurückzuführen sein.

Content präsentieren & Beziehungen aufbauen

Viele Soziale Netzwerke bieten die Möglichkeit, aktuelle Inhalte zu teilen. Google liest bei Ihren Veröffentlichungen auf Social Media ebenfalls mit und bewertet dies, wie im vorherigen Kapitel beschrieben, überaus positiv.[9]

Ebenfalls erhält Google zahlreiche Daten über Besucher aus Social Media durch die Auswertung und Hochrechnung der Google Chrome Daten.[10] Neben einem gezielten Linkaufbau helfen aktiv geteilte Inhalte auf den Social Media Plattformen dabei, schneller aus der Google Sandbox zu kommen und die Wirkung von eingehenden Links schneller zu aktivieren.[11]

Branchenbücher

In Branchenbüchern können Sie Ihr Unternehmen kostenfrei oder kostengünstig in Form eines eigenen Eintrags (inklusive Backlink) platzieren. Da diese Möglichkeit der Linkgenerierung sehr einfach ist und zur Manipulation von Rankings benutzt werden könnte, lässt Google die Links der meisten Branchenbüchern nur noch wenig Power auf Ihre Webseite übertragen.

branchenbuch-beispiel

Allerdings gilt: Die Verbesserung der Ergebnisse von regionalen Suchanfragen schritt in den vergangenen Jahren stark voran. Google reagiert darauf seit dem Pigeon Update im Jahr 2014 mit ortsspezifischen Suchergebnissen.[14] Die Platzierung Ihrer Webseite in Branchenbüchern hilft Ihnen bei der Verbesserung Ihrer Rankings in der regionalen Google-Suche.

Zeitungsartikel

Lokale- und Online Zeitungen sind täglich auf der Suche nach interessanten Inhalten für Ihre Leserschaft. Nehmen Sie den Telefonhörer zur Hand und stellen Sie sich und Ihr Unternehmen bei der Redaktion vor. Bieten Sie der Redaktion an, über sich und Ihre Geschichte zu erzählen oder in einem Fachbeitrag Mehrwerte für die Leser zu liefern.

Nach dem Termin bitten Sie die Redaktion, eine Verlinkung zur Ihrer Webseite in die Online-Version des Textes mit aufzunehmen, damit sich die Leser weiterführend zum angesprochenen Thema informieren können.

zeitungen beispiel

Die Wirkung der verschiedenen Linkarten

Domains, die übermäßig viele ausgehende Verlinkungen (z. B. Webverzeichnisse) und wenig einzigartigen Content (Textinhalte) aufweisen, übertragen nur sehr wenig Linkpower. Es ist daher darauf zu achten, Backlinks von Webseiten mit hoher Qualität aufzubauen. Ansonsten geben Sie womöglich einen hohen Betrag für einen Link auf einer bekannten Webseite aus, aber Ihre Domain profitiert davon viel weniger, als von einem preiswerteren Link einer schwächeren Domain, die eine bessere Qualität aufweist.

Zu den Linkarten mit besonders viel einzigartigem Content zählen Foren- und Contentlinks. Diese können ebenfalls durch redaktionell überwachte Inhalte punkten, die Google in der Bewertung von Backlinks besonders wichtig sind.[3]

SEO-Software wie Ahrefs hilft Ihnen bei der Einschätzung der Link-Power, die von einer Domain übertragen wird.

Dabei bietet das Tool zwei verschiedene Metriken an:

  • Das Domain Rating(DR): Der Wert von 0-100 gibt an, wie stark die Link-Power der Domain im Gesamten ist. Der Wert berechnet sich aus den eingehenden Links, daraus auf wie vielen unterschiedlichen Unterseiten diese eintreffen und weiteren Qualitätskriterien.
  • Das URL Rating(UR): Der Wert von 0-100 gibt an, wie stark die Link-Power einer exakten Unterseite Ihrer Domain ist.

werte in ahrefs

Fazit

Es existieren viele Möglichkeiten, um im Netz an Backlinks für die eigene Webseite zu gelangen. Die erfolgsversprechenden Strategien haben allerdings eines gemeinsam: sie benötigen viel Zeit in der Umsetzung.

Denken Sie beim Aufbau von Backlinks daran, dass die Anzahl der aufgebauten Links bei Google heute weniger starken Einfluss hat, als deren Qualität. Die einzelnen Linkarten werden von Google unterschiedlich stark gewichtet. So überträgt ein Link in einem Blogkommentar viel weniger Link-Power, als ein Link, der sich direkt im redaktionellen Inhalt dieses Blogbeitrags befindet.

Im Rahmen unserer Backlink-Studie fanden wir heraus, dass Foren- und Contentlinks die geeignetsten Linkarten sind, um Top-Platzierungen bei Google zu erreichen.

Forenlinks können Sie selbst erstellen, in dem Sie sich Accounts in themenrelevanten Foren erstellen. Achten Sie stark darauf, sich dort mit nützlichen Inhalten an der Konversation zu beteiligen. Die meisten Forenbetreiber haben erkannt, dass es sich bei Links um eine Marketingmaßnahme handelt und prüfen diese sehr genau.

Sorgen Sie dafür, dass im betreffenden Thread genügend Unique Content für Google zur Verfügung steht, damit die Unterseite schnell und zuverlässig indexiert wird und der Link mehr Qualität gewinnt.

Contentlinks können Sie selbst generieren, indem Sie besispielsweise die oben beschriebene Broken Linkbuilding Strategie anwenden oder Infografiken und wertvolle Inhalte publizieren, auf die andere Webmaster in Ihren Beiträgen organisch verlinken. Auch die Skyscraper-Strategie führt in den meisten Fällen zu sehr positiven Ergebnissen.

Ein Beispiel, was der Aufbau von Foren- und Contentlinks mit einem monatlichen Budget von etwa 300€ bei einer relativ neuen Webseite erzielen konnte sehen Sie hier:

skyscraper strategie 2

Achten Sie unbedingt darauf, die zu kontaktierenden Webseiten nicht zufällig, sondern im Rahmen einer OffPage-Analyse mithilfe von Tools wie Ahrefs zu bestimmen.

Wichtig: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernbereiche

Wann werden Sie damit beginnen, die Tipps aus diesem Blog anzuwenden und die Google Rankings Ihrer Webseite zu verbessern?

Viele Entscheidungen in Ihrem Unternehmen liegen in Ihrer Hand ..

.. bei den Backlinks allerdings unterstützen wir Sie gerne.

Denn: Backlinks aufbauen ist zeitaufwändig und nimmt Ihnen den Fokus für wichtige Tätigkeiten.

Kaufen Sie jetzt direkt über unseren Online Shop ein und legen Sie sofort nach der Bestellung für jeden einzelnen Foren- oder Contentlink ein Wunschdatum fest oder kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot über das Kontaktformular. Dies dauert nur wenige Minuten und ermöglicht es Ihnen, sich voll auf Ihr Hauptgeschäft zu fokussieren.

Wir erstellen Ihnen kostenlos eine Analyse und beantworten gerne Ihre Fragen. Unser Team ist werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr erreichbar unter der Service-Nummer +49 7361 6339049.

Hier gelangen Sie zu unseren Forenlink– und Contentlink-Paketen.

Schon davon gehört? Alle unsere Kunden erhalten unseren E-Mail Newsletter. Darin veröffentlichen wir laufend die Erkenntnisse unserer SEO- und Linkaufbau-Studien, die wir in Kooperation mit hochrangigen Professoren der Hochschule Aalen durchführen.

Markus Weber

Herr Weber befasst sich bereits knapp 10 Jahre intensiv mit der Thematik, eigene Webseiten auf den vorderen Plätzen von Google zu positionieren. Er begeistert die SEO-Szene mit seinen Strategien bei diversen SEO-Wettbewerben und bewies in der Vergangenheit mehrfach, dass Backlinks nicht tot, sondern einer der primären Rankingfaktoren von Google sind.

Der SEO kennt nicht nur die Theorie sondern weiß aufgrund eigener Projekte präzise, wie diese für langfristige Spitzenrankings kosten-effizient in der Praxis umzusetzen ist.

Kommentare

2 Antworten auf „Backlinks aufbauen – Unser XXL-Guide zum Backlinkaufbau“

  1. Pascal Fuchs


    Sehr inspirierender Artikel. Die meisten Strategien lassen sich für uns in der Agentur nur schwer umsetzen, da diese unglaublich viel Zeit benötigen. Daher stimme ich mit ihnen überein, wenn Sie sagen, die Backlinks sollten bevorzugt eingekauft werden.

  2. Jannik Linder


    Sehr geehrter Herr Weber,

    in den Anfängen konnte ich Ihren Beiträgen nicht recht folgen.. Zu viel Geschrei und wenig Fakten.
    Seit mehreren Wochen durfte ich feststellen, dass Sie nun mit Quellenangaben arbeiten und Ihre Aussagen stets studienbasiert belegen. Dies gefällt mir sehr gut.

    Ich freue mich auf weitere Inhalte. Habe Ihnen außerdem eine Kontaktbitte zukommen lassen. Ich selbst bin bereits mehrere Jahre im Bereich SEO tätig und betreue zahlreiche Kunden, für die Backlinks benötigt werden.

    Freundliche Grüße
    Jannik Linder

Kommentar schreiben

ROCKET BACKLINKS GmbH
4,8 Sterne bei 38 Bewertungen. anzeigen

Nach der Bestellung, können Sie Ihre kopierten Forenlinks bearbeiten.

ajaxloader
07361 6339049
Kontakt